Trainingsinhalte

Salsa Anfänger

Salsa Anfänger ist für alle Salsa Neulinge ohne Kurserfahrung. Unsere Kursteilnehmer erlernen den Salsa-Rhythmus und die ersten Grundschritte zuerst alleine und dann mit dem Partner oder der Partnerin. Die fortlaufenden Kurse gehen nach etwa 8 Kursterminen automatisch in das Niveau Salsa Anfänger II und Salsa Anfänger III über.

Salsa Cubana Mittelstufe I, II, III

Das Erlernen von Salsa Cubana-Figuren stehen in diesen Kursen im Fokus. Schwerpunkte sind insbesondere die korrekte Führung/ Ausführung sowie die Interaktion und der Tanzfluss zwischen Mann und Frau. Der Unterricht richtet sich an alle die schon an den Anfängerkursen im Casa Cultural Bremen e.V. teilgenommen haben oder bei anderen Tanzschulen länger als 11 Monate Salsa getanzt haben. Das Lerntempo ist etwas schneller als bei den Anfängerkursen.

Salsa Casino Plus Fortgeschritten I, II

Salsa Casino Plus ist eine Mischung von Salsa Cubana und ersten Freestyle-Bewegungen und Figuren. Es werden etwas längere Figuren vermittelt, die schnell erlernt werden können. Vor allem achten wir darauf, dass für jeden Teilnehmer etwas Neues dabei ist: ein Tanzerlebnis, das vor allem Spaß machen soll.

Salsa Casino Plus Club Fortgeschritten I, II, III 

Es werden Elemente der afro-kubanischen Rumba, des Reggeaton, des Son und ChaChaCha sowie Freestyle – Bewegungen in die Salsa Tanzschritte integriert. Den Teilnehmern wird die individuelle Improvisationskraft vermittelt und der eigene Tanzstil erarbeitet und gefördert. Du bist auf dem Weg zum echten Salsero/ zur echten Salsera.

Cuban Master (Salsa)

Der Cuban Master Kurs wird immer von einem Lehrer-Paar unterrichtet und richtet sich an TeilnehmerInnen, die taktsicher sind, denen außer Salsa auch andere Tanzstile der Salsa Cubana wie Son Cubano, Mambo, ChaChaCha, Rumba oder Cubaton vertraut sind, und die noch offen sind, weitere Tänze aus unserer afro-kubanischen Kultur zu lernen. Ziel ist die Entwicklung kleinerer Choreographien. Die höchste Niveaustufe ist der Cuban Master-Kurs, bei dem Choreographien zu allen kubanischen Tänzen einstudiert werden.

Frauentechnik / Männertechnik (Salsa)

Ein Salsa-Styling-Training speziell für Frauen bzw. Männer (solo). In einem umfassenden Körper- und Tanztraining werden ausdrucksstarke Bewegungs- und Figurenkombinationen erarbeitet, die den Tanzausdruck auch im Paartanz bereichern. Elemente aus Reggaeton, Rumba und kleine Schrittkombinationen werden eingefügt. Ziel ist es, deinen individuellen, selbstbewussten und weiblichen/männlichen Tanz zu entwickeln. Empfohlen ab Mittelstufen-Niveau (fortgeschrittene AnfängerInnen).

Rueda de Casino (Salsa) Anfänger, Fortgeschritten, Choreo (Salsa)

Die geselligste Art Salsa zu tanzen! Bei der Rueda (spanisch “Rad”) finden sich mehrere Paare im Kreis zusammen und tanzen dieselben Figuren auf Anweisung eines Sängers (“cantante”) synchron miteinander. Hier sind Mittelstufen-Kenntnisse in Salsa-Cubana erforderlich. Figuren wie Setenta simple oder Enchufla sollten geläufig sein, die Tanzlehrer bauen darauf auf, mit dem Ziel, eine flüssige Rueda hinzubekommen. Viel Spaß!!!

Salsa Suelta – Solotanz für jedes Level

Son Cubano und ChaChaCha / ChaChaCha Cubano Anfänger

Die Wurzel der Salsa, egal welcher Stilrichtung, ist unumstritten der kubanische Son. Nicht nur für Kubaner ist der Son der Urklang der Musik, die Mutter aller Rhythmen. Entstanden in der Mitte des 19. Jahrhunderts durch die Verschmelzung von afro-kubanischen Trommelrhythmen mit der Gitarrenmusik spanischer Farmer im ländlichen Osten der Insel, wurde der Musikstil schnell zum Sinnbild Kubas. Son wird im Contratiempo, auf 2 getanzt. Die Bewegungen sind eher langsam, dabei sehr dynamisch, gefühlvoll und ausdrucksstark. ChaChaCha meint hier die kubanische Variante, die sich vom europäischen Tanzstil unterscheidet.

Puro Cubano

Cubaton/ Reggaeton

Reggaeton wird in der Regel solo getanzt. Cubaton ist Reggaeton a lo Cubano: Ein Mix aus ‘Cuba’ und ‘Reggaeton’ mit Hip-Hop-und Percussion-Elementen. Darf auf keiner Party fehlen!

Movimientos Afrocubanos

Die afrikanischen Sklaven aus dem Volk der Yorubá brachten die rituellen Trance-Tänze ihrer Götter, der Orishas, mit nach Kuba. Musik und Tanz werden dabei als Medien gebraucht, um die verschiedenen Orishas anzurufen. Viele Liedtexte bekannter Salsa-Lieder beziehen sich auf diese Herkunft. Die Orisha-Tänze haben bis heute ihren Platz in der Santería, der Vermischung von Yoruba-Religion und Katholizismus. Jede dieser Gottheiten (z.B. Elleguá, Changó, Yemayá, Ochún und Oggún) hat ihren eigenen ausgeprägten Charakter, der entsprechend in Bewegung umgesetzt wird. Ein besonderes Tanzerleben geschieht in dem Einlassen auf die Bewegungen und Schrittfolgen. (Solotanz)

Afrocubanisches Trommeln

Bachata I Anfänger

Für EinsteigerInnen ohne Kurserfahrung
Bachata entstand Anfang der 1960er Jahre als eine Form des kubanischen bzw. karibischen Boleros. Zunächst weniger zum Tanzen gedacht, war sie einer von vielen Stilen der romantischen lateinamerikanischen Trio-Gitarrenmusik, die vergleichbar mit der mexikanischen Mariachi-Tradition hauptsächlich der Unterhaltung verliebter Paare diente. In den folgenden Jahrzehnten nahmen Bachata-Musiker Einflüsse aus anderen Stilen wie dem Merengue auf, das Tempo wurde erhöht und Bachata wurde mehr und mehr als Tanzmusik verstanden. Auch wenn die Bachata nicht auf Kuba entstand, ist sie – als besonders sinnlich geltender, weil eng getanzter Paartanz – heute aus keiner Salsaparty wegzudenken.

Bachata Mittelstufe I , II 

Die Aufbaukurse, bei denen auch unkomplizierte kleine Figuren aus der Salsa-Familie und der “Bachata Italian Style” kombiniert werden.

Bachata Sensual Fortgeschritten I, II

Bachatango

Die Mischung aus Bachata & Tango:
Fortgeschrittene Vorkenntnisse im Bachata-Tanzen (Stufe III) werden vorausgesetzt. Vorkenntnisse im Tango sind nicht nötig, aber herzlich willkommen.

Modern Dance

Modern Dance ist die amerikanische Bezeichnung für die moderne Form des Bühnentanzes im 20. Jahrhundert. Es werden unterschiedliche Tanzstiele miteinander vereint, die im Gegensatz zum strengen Kanon der klassischen Ballett-Tradition stehen. Auf verschiedenen Niveaustufen werden feste Choreographien einstudiert, die zu der Musik unterschiedliche Bilder erzeugen, die thematisch miteinander verbunden sind. Neben den vermittelten tänzerischen Fähigkeiten werden auch Ausdauer, Koordination und allgemeine Fitness gefördert.

Tango

Kizomba I – IV

Zumba Fitness

Zumba vereinigt neben klassischeren südamerikanischen Tänzen wie Salsa, Cumbia, Samba und Reggaeton auch Choreographien zu HipHop und aktuellen Charthits, die direkt nachgetanzt werden. Das Zumba-Fitness-Programm ist sehr abwechslungsreich, so dass zwischen den schnellen und langsameren Rhythmen Zeit zum Durchatmen bleibt.

Zumba Toning

Zumba mit Toning Sticks, leichten Hanteln, um auch die obere Muskulatur zu kräftigen, wobei durch die lockere Füllung der Hanteln auch die tiefer liegende Muskulatur angesprochen werden soll.

Zumba Kids / Zumba Jr.

Bokwa

Urbhanize

Fitness Ballet

Tanzen und Fitness für Frauen mit afrikanischen Wurzeln

Rückenstärkung mit afrocubanischen Elementen

Kommentare sind geschlossen